Sportosteopathie

Sportosteopathie

Im Sport und vor allem im Leistungssport gehen Sportlerinnen und Sportler regelmäßig an ihre Leistungsgrenzen. Dafür brauchen sie in jeder Hinsicht einen gut funktionierenden Körper. Konzentration, Beweglichkeit, das allgemeine Wohlbefinden sind nur ein paar Beispiele, welche die Ausübung einer Sportart zum Positiven und zum Negativen beeinträchtigen können. Da ich als Osteopath auf die Muskulatur, das Hormonsystem, die Durchblutung und viele andere Körperfunktionen einen positiven Einfluss nehmen kann, bietet sich eine osteopathische Behandlung bei Sportlern an.


Regeneration und Leistungsfähigkeit im Sport

Für eine optimale Leistungsfähigkeit, nicht nur im Sport, braucht es einen gesunden sich im  Gleichgewicht befindenden Körper. Die Osteopathie kann durch Behandlung der Muskulatur, den Gelenken, den inneren Organen und anderen Körpersystemen hierfür eine sehr gute Grundlage bilden.

Besonders in Manschaftssportarten und bei Turnieren kommt es für die Sportler/innen auf eine schnelle Regeneration an.  Als Osteopath kann man die Arbeit der Leber unterstützen, welche die Stoffwechselendprodukte der Muskelarbeit abbaut. Weiterhin ist eine Verbesserung der Durchblutung der Muskulatur, sowie der Beweglichkeit der Gelenke möglich,  um so eine optimale Regeneration der Sportler zu fördern.